Dieses Tutorial ist ein "roter Faden" durch die Dokumentation des WebAssistant - Proxy Offline Browser - Professional. Mit den Szenarien erhalten Sie einen schnellen Einstieg. Das Tutorial setzt folgende Grundkenntnisse voraus:


Für den WebAssistant - Proxy Offline Browser - Private existiert kein gesondertes Tutorial. In der Private Edition können einige Funktionen geringfügig von dieser Beschreibung abweichen bzw. sind nicht vorhanden.

Download

Mit dem Download des WebAssistant von einer der folgenden Seiten erhalten Sie das ZIP-Archiv:
Beinhaltet die Dokumentation und die Installationsbeschreibung in Deutsch.
Beinhaltet die Dokumentation und die Installationsbeschreibung in Englisch.

Installation und Browser Konfiguration

Bitte benutzen Sie die Installationsbeschreibung.
Siehe: Installation

Prüfen

Bitte überprüfen Sie nun die Proxy-Konfiguration im Browser.
Siehe: http://127.0.0.1:8080/​proxyConfiguration/

Grundprinzip

Das Grundprinzip können Sie bei einem Offline- und Online-Test kennenlernen.
Siehe: Offline-Test

Deaktivieren

Möchten Sie für bestimmte Aktionen einmal den WebAssistant nicht benutzen, ist nur im Browser der eingetragene Proxy wieder zu deaktivieren. Für den Browsern Chrome von Google bzw. Firefox-Browser (und anderen Mozilla-Programmen) können Sie hierfür unseren ProxySwitch verwenden. Im Browser Opera können Sie mit der Taste F12 ebenfalls einfach umschalten.

Surfen

Sie können entsprechend den Beispielen beim Installationstest mit WebAssistant nun On- und Offline surfen.
Siehe: Hauptmenü und Surfen.

Verwalten von eigenen HTML-Seiten

Eigene Dateien, z.B. HTML-Seiten, können lokal im Cache-Archiv gespeichert werden.
Siehe: Surfen/Verwalten von eigenen HTML-Seiten

Suchen

Sie können nach Wörtern, Domains und URLs in den Cache-Archiven suchen. Geben Sie mehrere Kriterien an, werden diese mit UND verknüpft.
Siehe: Suche

Fehlermeldungen

Bei einer nicht vorhandenen URL generiert der WebAssistant eine Fehlermeldung.
Siehe: Surfen

Beim Surfen können alle in aktiven Archiven vorhandenen Ressourcen z.B. grün markiert werden, so dass Sie einen schnellen Überblick erhalten, welche Ressourcen bereits archiviert und damit lokal vorhanden sind.
Siehe: Surf-Set/Marker

Hinweis

Bei Recherchen mit einer Internet-Suchmaschine können Sie die Markierung dazu nutzen, die Links der bereits betrachten Seiten hervorzuheben. Hierzu muss die Option markieren im Online-Modus aktiviert sein.

Veränderungen markieren

Veränderungen einer Seite seit der letzten Archivierung können im Online-Modus z.B. blau markiert werden.
Siehe: Surf-Set/Marker

Filter für Archivierung

Diese Einstellungen bestimmen, welche und wie Ressourcen archiviert werden.
Siehe: Surf-Set/Filter/Archivierung

Filter für Werbung

Für Sie nicht relevante Ressourcen können automatisch ausgefiltert werden, so dass hierfür keine Kosten bezüglich Datenübertragungszeit und Speicherplatz entstehen.
Siehe: Surf-Set/Filter/Werbung

Filter für Session

Die zur Identifizierung von Benutzern während einer Session verwendeten temporäre Bezeichner in der URL können hiermit eliminiert werden.
Siehe: Surf-Set/Filter/Session

Spiegeln

Ausgehend von einer HTML-Seite können verlinkte Seiten bis zu einer vorgebbaren Tiefe gespiegelt werden.
Siehe: Spiegeln

Update Cache-Archiv

Ausgehend von einer oder mehreren Startseiten werden die Links zu bereits archivierten Seiten verfolgt und veränderte Seiten in einem Update-Archiv gespeichert.
Siehe: Update Cache-Archiv

Neben dem Abruf einer URL mit ihrem Browser können Sie nun auch die Verzeichnistruktur der Cache-Archive mit dem Befehl ls abrufen und in der Struktur navigieren.
Siehe: Navigation

Update WebAssistant

Die Überprüfung bezüglich einer neuen Version des WebAssistant kann automatisch erfolgen.
Siehe: Optionen/Update

MM3-WebAssistant

Tutorial